Energielabel

Revision der Energieeffizienzverordnung (EnEV): Das müssen Sie wissen

 

 

Geschirrspüler und, Waschmaschinen und Trockner, Kühl- und Gefriergeräte sowie Weinlagerschränke, Fernseher und Monitore (neu «Displays») und Leuchtmittel (neu «Lichtquellen»*) sollen in Zukunft weniger Strom verbrauchen. Zum Erreichen dieses Ziels wurde die Energieeffizienzverordnung (EnEV) aktualisiert und das EU Energielabel geändert. Warum? Die Energie, die wir nicht verbrauchen oder gar nicht erst produzieren, ist am günstigsten und umweltfreundlichsten. Da Energieeffizienz, also die möglichst wirkungsvolle und sparsame Nutzung von Energie, ein wichtiger Pfeiler der Schweizer Energiestrategie ist, werden die verschärften Energieeffizienzvorschriften der Europäischen Union (EU) mit der Revision der EnEV in das Schweizer Recht übernommen. 

 

Die wichtigsten Änderungen:
Neue Energieetikette: Die aktuelle Skala von A+++ bis D wird aufgehoben und durch die Skalierung von A bis G ersetzt. Ein grosser Teil der Revision trat bereits per 01. März 2021 in Kraft. Per 01. September 2021 erhalten auch Lichtquellen ein neues Energielabel.



Folgende Produktgruppen erhalten eine neue Energieetikette:
o    Kühl- und Gefriergeräte sowie Weinlagerschränke
o    Waschmaschinen und Trockner 
o    Geschirrspüler
o    Fernseher und Monitore (neu «Displays»)
o    Lichtquellen (ehemals «Leuchtmittel») – ab 01.09.2021


Vergleich zwischen alten und neuen Energieetiketten

Altes Energielabel

   Altes Energielabel

Neues Energielabel

   Neues Energielabel


Was wird ansonsten noch ausgelobt auf der neuen Energieetikette?

Energielabel

Wichtigste Änderungen bei der Energieetikette für Lichtquellen:

 

Neue Skala

Während bei der alten Skala die Energieeffizienzklasse von A bis D reichte (inkl. den drei Plusklassen A+++, A++ und A+), reicht die Skala bei der neuen Energieetikette von A bis G, die Plusklassen verschwinden. Heisst: Die Energieeffizienzklassen der alten Energieetiketten sind bei der neuen Energieetikette eine bis zwei Klassen tiefer. Ein Produkt mit der Klasse A++ kann bei der neuen Skala Klasse B oder C entsprechen. Zudem soll es zu Beginn keine Produkte mit Klasse A geben. Wieso? Die technologische Entwicklung von Geschirrspülern//von technischen Geräten war in den letzten Jahren schneller als die Anpassung Energieetikette. Da sich mit der Zeit alle Produkte in den besten Energieklassen befanden, verlor die Etikette beim Kauf an Bedeutung. Die zu Beginn leere A-Klasse soll Entwicklungsmöglichkeiten für zukünftige Produkte bieten.

 

*Keine Energieetiketten für Leuchten

Leuchtmittel und Leuchten werden bei der neuen Energieetikette unter «Lichtquellen» zusammengefasst. Die früheren Energieetiketten für Leuchten verschwinden, da sie nicht mehr benötigt werden. Stattdessen erhalten Leuchten mit integrierten Leuchtmitteln die Energieetikette mit der gleichen Bewertung wie Leuchtmittel.

 

 

Was dies für die Lichtquellen bei Do it bedeutet:

 

Nach dem 1.9.2021 auf den Markt gebrachte Lichtquellen müssen die neue Energieetikette haben. Vor dem 1.9.2021 eingeführte Produkte dürfen die alte Energieetikette aufweisen. Während der Übergangphase kann es vorkommen, dass den Lichtquellen sowohl die alte als auch die neue Energieetikette beiliegt.

 

Was wird auf der neuen Energieetikette ausgelobt? Weitere Details zur neuen Abbildung:

  1. Mit dem QR-Code gelangen Sie direkt zur europäischen Produktdatenbank der Europäischen Kommission (Energieverbrauchskennzeichnung EPREL-Datenbank), auf der weitere Produktinformationen angeboten werden. In der Schweiz gibt es Energieetiketten mit und ohne QR-Code. 
  2. Sämtliche Produktgruppen erhalten die gleiche Skalierung mit den Energieeffizienzklassen A–G.
  3. Energieverbrauch in kWh pro 1000 Stunden: Der Energieverbrauch wird prominenter und einheitlicher dargestellt. Für den Energieverbrauch und die Effizienzdaten gibt es neue Testmethoden und die Bezugsgrössen wurden zum Teil geändert (Angabe Energieverbrauch pro Jahr).
  4. Piktogramme geben weitere Informationen zu wichtigen Produkteigenschaften.