CHF15.90
  • Anwendungszeitraum: ganzjährig
sofort lieferbar
Ist dieses Produkt in Ihrer Do it + Garden-Filiale ausgestellt oder auf Lager?
Dienstleistungen zu diesem Artikel
Postversand
CHF9.-
Filialabholung gratis
Hinweis: Dieses Produkt ist von der Rückgabe ausgeschlossen.
Produktbeschreibung
Konzentriertes, flüssiges und biologisches Fungizidkonzentrat gegen Pilzkrankheiten an vielen Kulturen. Vorteile: breites Wirkungsspektrum, vielseitiger Einsatz, gute Dauerwirkung und gute Pflanzenverträglichkeit.
Warnhinweise
Achtung
Gefahrenhinweis

H410 ‒ Sehr giftig für Wasserorganismen mit langfristiger Wirkung.

Sicherheitshinweis

P101 ‒ Ist ärztlicher Rat erforderlich, Verpackung oder Kennzeichnungsetikett bereithalten.

P102 ‒ Darf nicht in die Hände von Kindern gelangen.

P103 ‒ Vor Gebrauch Kennzeichnungsetikett lesen.

P273 ‒ Freisetzung in die Umwelt vermeiden.

P391 ‒ Verschüttete Mengen aufnehmen.

P501_E ‒ Inhalt/Behälter gemäss den örtlichen Vorschriften der Ensorgung zuführen

Ergänzende Hinweise

EUH401 ‒ Zur Vermeidung von Risiken für Mensch und Umwelt die Gebrauchsanleitung einhalten.

EUH_SP1 ‒ Mittel und/oder dessen Behälter nicht in Gewässer gelangen lassen.

Deklarationspflichtige Stoffe

Kupfer (als Oxysulfat) 14.84%

Spezifikation
Artikelnummer
658410900000
Ausführung
Konzentrat
Zulassungsnummer
W-2710-2
FiBL Zertifizierung
Ja
Hinweis
Pflanzenschutzmittel vorsichtig verwenden. Vor Verwendung stets Etikett und Produktinformationen lesen..
Inhalt
14,84 % Kupfer als Oxysulfat (190 g/l)
Wirkungsweise
SanoPlant Kupfer ist ein vorbeugendes Kupfer-Spritzmittel gegen Pilzkrankheiten an Gemüse, Obst, Beeren und Zierpflanzen. SanoPlant Kupfer ist ein vielseitig anwendbares und breit wirkendes Kupferfungizid. Kupfer-Ionen, die bei Niederschlägen aus dem Spritzbelag herausgelöst werden, töten Pilzsporen ab und verhindern dadurch das Zustandekommen einer Infektion. Dieser Wirkungsmechanismus bedingt einen vorbeugenden Einsatz von SanoPlant Kupfer. Der Kupferbelag bleibt besonders auf der Baumrinde bei der Winterspritzung sehr lange erhalten, so dass eine Wirkung über ca. 2 Wochen gewährleistet ist.
Anwendungszeitraum
ganzjährig
Gebrauchsanweisung
Beeren: Brombeere/Himbeere: 0,5-1,3 % gegen Rutenkrankheit, vor der Blüte und nach der Ernte. Erdbeere: 0,25-0,75 % gegen Blattfleckenkrankheiten, vor der Blüte und nach der Ernte. Ribes-Arten: 0,25-0,75 % gegen Blattfallkrankheit, unmittelbar nach der Blüte und nach der Ernte. Obst: Kernobst: 0,25-0,5 % gegen Schorf beim Austrieb und 0,125-0,25 % vor der Blüte als Zusatz zu SanoPlant Schwefel. Kirsche: 0,5-0,75 % gegen Bakterienbrand. Steinobst: 0,5-0,75 % gegen Kräuselkrankheit des Pfirsichs, Narren- oder Taschenkrankheit der Zwetschge und Schrotschuss. Reben: Reben: 0,25 % gegen Falschen Mehltau, Teilwirkung gegen Echten Mehltau und Graufäule sowie Nebenwirkung gegen Rotbrenner nach der Blüte bis spätestens Mitte August sowie 0,75 % als Abschlussbehandlung spätestens Ende August. Gemüse: Tomaten und Aubergine: 1,3-1,8 % gegen Alternaria-Dürrfleckenkrankheit Kraut- und Fruchtfäule sowie Septoria-Blattfleckenkrankheit. Bohnen: 0,5 % mit Teilwirkung gegen Bohnenbrand und Fettfleckenkrankheit. Gurken: 0,5 % mit Teilwirkung gegen Eckige Blattfleckenkrankheit und Falschen Mehltau. Karotten, Knollen- und Stangensellerie, Randen: 1,3-1,8 % gegen Möhrenschwärze und Blattfleckenkrankheit des Selleries sowie Cercospora- und Ramularia-Blattfleckenkrankheiten der Rande. Kohlarten: 0,5 % mit Teilwirkung gegen Adernschwärze. Schwarzwurzel: 1,3 % gegen Weissen Rost. Zierpflanzen: Zierpflanzen Allgemein: 0,2-1 % gegen Blattfleckenkrankheiten sowie 0,2-0,6 % gegen Falsche Mehltaupilze und Knospensterben an Rhododendron. Rosen: 1,3 % zur Herbst- und Winterspritzung gegen Rindenbrandkrankheit der Rosen. Dosierhilfe: 0,1 % = 10 ml, 0,2 % = 20 ml, 0,5 % = 50 ml und 1 % = 100 ml auf 10 l Wasser. Wartefrist: Gemüse und Ribesarten 3 Wochen. Aubergine und Tomate 3 Tage.
Artikeltyp
Krankheitsbekämpfung
Einsatzbereich
InnenAussen
Geeignet gegen
BlattfleckenkrankheitFalscher MehltauRostkrankheitenBlattfleckenkrankheit an GeranieSternrusstau der RosenKräuselkrankheit des PfirsichsNarrenkrankheit der ZwetschgeRuten-/RankenkrankheitSchorfSchrotschussKrautfäule
Kultur
Balkon- und KübelpflanzenGemüseObstZiergarten
Warnhinweis
Vor Gebrauch stets Kennzeichnung und Produktinformationen lesen.