Tipps und Anleitung zur Neuanlage eines Rasens


Rasen säen oder Rollrasen verlegen?

Die optimale Zeit zur Anlage eines neuen Rasens ist von März bis April bzw. von August bis September. Ist der Rasen generell krank, weist sehr viele Lücken auf oder ist grossflächig stark von Unkraut befallen, kann es sinnvoll sein, den Rasen komplett neu anzulegen.

Vor- und Nachteile

Rasen säen

+ günstige Methode
+ es werden keine speziellen Geräte benötigt
+ es wird kein spezielles Know-How benötigt
- Der Rasen ist nicht wieder sofort begehbar

Rollrasen verlegen

+ kann fast ganzjährig verlegt werden
+ Anfangspflege ist weniger aufwändig
+ ist bereits 2 bis 3 Wochen nach dem Verlegen begehbar
- muss gleich nach der Lieferung verlegt werden


Wie gehe ich vor, wenn ich Rasen säen möchte?

Die Vorteile einer Neuanlage des Rasens durch Aussäen von neuem Saatgut liegen auf der Hand. Zum einen ist diese Methode verhältnismässig günstig und es werden dazu keine speziellen Geräte benötigt.

 

Zu den Gartengeräten

Erde vorbereiten

2. Bodenqualität erhöhen

Das gesamtflächige Ausbringen von Rasenerde verbessert die Qualität des Bodens erheblich. Dabei sollten Sie an die 10 Liter Erde pro m² einrechnen.

 

Rasenerde von Migros Bio-Garden

3. Boden ebnen

Jetzt muss die Fläche eingeebnet werden. Dazu verwenden Sie am besten einen Rechen. Seien Sie hier sorgfältig, denn zu grosse Unebenheiten führen später zu unerwünschten Wasseransammlungen. Für ein besseres Ergebnis sollten Sie den Boden nun 1 bis 2 Tage liegen lassen, damit er sich setzen kann.

4. Düngen

Eine Woche vor der Saat sollte ein phosphorreicher Dünger in die geebnete Fläche eingearbeitet werden. Beachten Sie dazu bitte die Anweisungen auf der jeweiligen Verpackung.

 

Zum Rasendünger-Sortiment

5. Säen

Wählen Sie für die Aussaat einen Tag, an dem es möglichst windstill ist. Die Samen sollen nämlich gleichmässig auf dem Boden verteilt werden. Entweder Sie streuen die Samen per Hand aus oder Sie verwenden hierzu einen Streuwagen . Anschliessend gehen Sie nochmals mit dem Rechen über die Samen und bedecken Sie dadurch mit einer dünnen Erdschicht. Jetzt muss der Boden nur noch angedrückt werden. Dies gelingt am besten mit einer Gartenwalze oder einer stabilen Holzplatte , auf die Sie steigen können.

 

Zu den Rasensamen

Rasen säen mit Streuwagen

6. Nachbearbeiten

Nun muss die neu besäte Rasenfläche bis zum Keimen während ungefähr 2 Wochen feucht gehalten werden. Gemäht werden sollte der frische Rasen frühestens 4 Wochen nach der Aussaat und erst wenn der Rasen eine Länge von 10 cm Höhe erreicht hat. Zum ersten Mal mit Rasendünger in Berührung kommen sollte der Jungrasen einer Frühlings-Aussaat im Juni und der einer Herbst-Aussaat im März oder April.

 

Zum Bewässerungssortiment

Rasensprinkler

Wie verlege ich Rollrasen?

Die Neuanlage mit Rollrasen hat viele Vorteile. Der Rollrasen kann fast ganzjährig verlegt werden, die Anfangspflege ist weniger aufwendig und der Rollrasen ist weniger empfindlich bei Trockenheit. Er ist zudem bereits 2 bis 3 Wochen nach dem Verlegen begehbar und garantiert ein gutes Resultat.

1. Fläche vorbereiten

Der alte Rasen muss komplett entfernt werden. Dies kann mit Hilfe eines Unkrautvernichters oder durch Abschälen erfolgen. Danach muss der Boden mit einer Bodenfräse bis auf eine Tiefe von ungefähr 15cm gelockert werden. Unerwünschtes wie Wurzeln oder Steine muss entfernt werden, bevor die Fläche planiert werden kann. In die planierte Fläche kann dann Rasendünger eingearbeitet werden. Die Vorbereitung der Fläche wird abgeschlossen, indem sie zuerst verfestigt und anschliessend wieder leicht aufgeharkt wird. Zu beachten gilt, dass die Vorbereitungsarbeiten an der Fläche bei trockenen Verhältnissen erfolgen sollten.

2. Rollrasen verlegen

Der Rollrasen wird bahnweise versetzt verlegt. Dabei sollten idealerweise offene Fugen und Überlappungen vermieden werden. Um den notwendigen Bodenkontakt herzustellen wird der Rasen diagonal angewalzt und gleich danach bewässert.

 

Zum Rollrasen-Sortiment

3. Pflege nach dem Verlegen

In den Tagen nach dem Verlegen ist der Rollrasen empfindlich und reagiert auf zu viel Wasser ebenso schlecht wie auf zu wenig. Es muss deshalb sichergestellt werden, dass der Boden immer leicht feucht gehalten wird. Bereits eine Woche nach dem Verlegen kann der Rasen zum ersten Mal gemäht werden. Ideal ist dabei eine Schnitthöhe von ungefähr 4 bis 5cm. Nach 3 Wochen muss der Rasen nur noch wenig bewässert werden, meistens reichen 15 Liter pro Quadratmeter etwa alle 5 bis 10 Tage aus. Um die Gesundheit des Rasens zu erhalten und die Bildung von Unkraut im Rasen vermeiden zu können, sollte er regelmässig gedüngt werden. Den ersten Kontakt mit Rasendünger sollte er etwa 4 Wochen nach dem Verlegen haben.

Düngen mit Streuwagen


Weitere Themen rund um den Rasen


Gemeinsam geht’s besser

Viele Aspekte der Gartengestaltung und des Gartenbaus können zeitintensiv sein und sind bisweilen mit einem hohen Arbeitsaufwand verbunden. Gerade wenn es um die Renovation einer Rasenfläche oder das Anlegen eines neuen Rasens geht. Gemeinsames Arbeiten vor allem bei grösseren Projekten ist deshalb von Vorteil. Machen Sie doch ein Familienprojekt daraus. Oder laden Sie Ihre Freunde im Gegenzug für ihre Hilfe bei der Gartenpflege zu einer Grillparty ein. Auch gegenseitiges Aushelfen unter Nachbarn kann sehr effizient sein. Denn gemeinsam geht’s besser!