Lichtsteuerung mit Bewegungssensor für Innen und Aussen

Lichtanlagen mit Bewegungsmelder werden noch immer oftmals nur als automatische Lichtschalter gesehen – doch neben der Lichtsteuerung finden sie auch eine sehr gute Verwendung im Sicherheitsbereich. Mit einem Licht inklusive Bewegungssensor für den Vorgarten können mögliche Einbrecher durch selbstständiges Einschalten abgeschreckt werden.

 

Inhalt

Wie kann ich Lichtsteuerung gegen Einbrecher einsetzen?

Automatische Lichtsteuerung für einen sicheren Tritt

Kann ich mit einer abgestimmten Lichtsteuerung Strom sparen?

Welche unterschiedlichen Bewegungssensoren gibt es?

Wie kann ich ein Lichtsteuerungssystem selbst installieren?


Wie kann ich Lichtsteuerung gegen Einbrecher einsetzen?

Bewegungssensoren gegen „ungebetene Gäste“

Ein Grossteil der Einbrecher ergreifen beim Auslösen eines Lichtes direkt die Flucht. Denn das Licht erregt Aufmerksamkeit bei den Bewohnern, Nachbarn oder vorbeigehenden Passanten. Häufig wurden Diebe bereits durch installierte Bewegungsmelder im Garten abgeschreckt. Somit kann ein Bewegungssensor auch als kleine Alarmanlage betrachtet werden.


Automatische Lichtsteuerung für einen sicheren Tritt

Beleuchten Sie dunkle Ecken und Wege  in Ihrem Aussenbereich

Eine Lichtinstallation mit Bewegungsmelder schützt aber nicht nur gegen Diebe, sie sorgt auch für die eigene Sicherheit. Wie oft mussten Sie bereits den Lichtschalter suchen oder mit einem Mobiltelefon kurz Licht machen, damit Sie den Weg finden? Mit einem Bewegungsmelder ist dies in Zukunft nicht mehr nötig.

 


Kann ich mit einer abgestimmten Lichtsteuerung Strom sparen?

Definitiv!

Auch der Stromverbrauch ist ein wichtiger Pluspunkt für einen Bewegungsmelder. Der Bewegungsmelder kann ganz individuell eingestellt werden. Sie entscheiden zum Beispiel, bei welchen Lichtverhältnissen er sich einschaltet (Dämmerung oder Nacht) und wie lange es dauert, bis er wieder erlischt. Auch im Haus kann er helfen, Strom zu sparen. So können Sie programmieren, wie lange es braucht, bis sich das Licht in einem Raum automatisch ausschaltet, wenn keine Bewegung mehr wahrgenommen wird.


Welche unterschiedlichen Bewegungssensoren gibt es?

Infrarot Bewegungsmelder für den Innen- und Aussenbereich

Es gibt verschiedene Infrarot Bewegungssensoren. Viele unterscheiden sich in der Erfassungsreichweite und der Lichtstärke. Aber auch die Dämmerungsschwelle ist einstellbar und es gibt fixe oder schwenkbare Modelle. Die Erfassungsreichweiten variieren hierbei von 140° bis 360° Grad. Natürlich sind die Sensorlampen für den Aussenbereich wetterresistent.

 

Sensorlampen für den Innenbereich

Im Innenbereich gibt es spezielle Sensorlampen mit integriertem Bewegungsmelder. Sie haben eine elektronische Reichweiteneinstellung und unterschiedliche Erfassungswinkel. Im Fachjargon werden sie auch Sensorlampen oder Präsenzmelder genannt.

 

Sensorlampen für den Aussenbereich

Neuartige Sensorlampen haben oft bereits eine sehr nützliche Funktion integriert. Sie können zwischen Menschen und kleineren Tieren unterscheiden (mittels HF-Sensor) und geben somit nur Licht, wenn es wirklich nötig ist.

Sensor-Strahler für den Aussenbereich

Sensor-Strahler sind perfekt für Zufahrten, Innenhöfe, Gärten und Vordächer geeignet. Sie leuchten den Ort mit einem sensationell niedrigen Energiebedarf aus. Sie haben meist einen sehr grossen Erfassungswinkel und eine hohe Reichweite. Die Lichtpanel und Sensoren sind mittels spezieller Steuerung voll schwenkbar.


Wie kann ich ein Lichtsteuerungssystem selbst installieren?

Wer sein Haus schnell und ohne grossen Aufwand sicherer machen will, ist mit einem Bewegungsmelder als Initialmassnahme sicher gut beraten, denn der Einbau eines Bewegungsmelders ist für jedermann möglich. Grundlegende Elektronikkenntnisse sind bei der Verkabelung jedoch notwendig.

Die Konfiguration und Einstellung eines Bewegungsmelders ist ein Kinderspiel. Einfach den Sensor montieren und die gewünschten Einstellungen vornehmen (Winkel, Sensor-Empfindlichkeit, etc.) und schon sind sie bereits automatisch besser vor Einbruchsgefahren geschützt.


Weitere Sicherheitstipps im Überblick