Holzschutz für Gartenmöbel

So pflegen Sie Ihre Gartenmöbel richtig

Alle Anleitungen und Tipps zum Thema Pflege und Lagerung im Winter erhalten Sie hier in unseren Pflegeanleitungen:
 

Inhalt


Holz

Akazienholz

Eigenschaften

Akazie ist ein wetterfestes Hartholz. Sein natürliches Öl schützt das Holz vor Wettereinflüssen. Die Vorbehandlungen (mit Holzöl) der Lieferanten schützen die Möbel für mindestens eine Saison. Das Versiegeln stellt sicher, dass das Holz nicht auf Feuchtigkeit und starke Sonneneinstrahlung reagiert. Die Öle dringen in das Holz ein und lassen einen wachsartigen, wasserabweisenden Oberflächenfilm entstehen.

 

Reinigung und Pflege
  1. Leichten Schmutz und Staub entfernen Sie mit mildem Seifenwasser, bei stärkerer Verschmutzung können Sie auch Holzreiniger verwenden.
  2. Hartnäckige Flecken und dunkle Streifen können Sie mit Schmirgelpapier (Körnung 120 bis 240) sorgfältig abreiben.
  3. Verwenden Sie keine Stahlwolle, dadurch können Metallfasern ins Holz gelangen, welche später rosten.
  4. Ölen Sie Akazienholz regelmässig mit einem sauberen und trockenen Tuch. Sparen Sie alle Metallteile aus.
  5. Lassen Sie das Öl gut eindringen und polieren Sie die Oberfläche mit einem sauberen Tuch nach.
  6. Scharniere und andere Metallteile reinigen Sie am besten mit säurefreien Ölen für Metalle.
Lagerung im Winter
  1. Die Möbel an einem kalten, trockenen Ort wie z.B. in einer unbeheizten Garage aufbewahren.
  2. Ideal ist ein kalter, trockener Ort wie eine Garage. In einem beheizten Raum trocknet das Holz aus und schrumpft.
  3. Hüllen sollten immer 3 cm Abstand vom Boden haben, sonst entsteht Kondenswasser und damit Schimmel.
  4. Kontrollieren Sie Ihre Möbel im Winter deshalb regelmässig.

Eschenholz

Eigenschaften 

Wenn man Eschenholz ohne giftige Holzschutzmittel thermisch behandelt, bleibt die schöne, natürliche Maserung erhalten. Diese Behandlung macht das Holz viel beständiger. Es verformt sich viel weniger bei Feuchtigkeit und ist resistenter gegen Pilze und Schädlinge.Leichte Risse, Äste oder kleine Löcher sind natürliche Erscheinungen und gehören zum Eschenholz. Sie haben überhaupt keine negativen Auswirkungen auf Funktion oder Haltbarkeit. Deshalb werden diese Möbel auch bewusst nicht verspachtelt.

Reinigung und Pflege

Thermoholz vergraut durch Sonne und Witterung. Das ist eine natürliche Patina. Um diesen Vorgang zu verzögern oder zu unterbinden, empfehlen wir Ihnen, die Oberflächen regelmässig mit natürlichem Holzöl zu behandeln und zu pflegen.

Leichten Schmutz und Staub entfernen Sie mit mildem Seifenwasser, bei starker Verschmutzung empfehlen wir Spezialholzreiniger und danach eine Nachbehandlung mit Holzöl.

Lagerung im Winter
  1. Im Winter darf keine Nässe ins Holz eindringen, da es sonst gefrieren kann, was die Risse vergrössert.
  2. Bewahren Sie die Möbel deshalb an einem kalten, trockenen Ort wie in einer unbeheizten Garage auf.
  3. Falls Sie die Möbel abdecken, muss die Hülle immer ca. 3 cm Bodenabstand haben. Sonst bilden sich Kondenswasser und später Schimmel.
  4. Kontrollieren Sie Ihre Möbel im Winter deshalb regelmässig.

Teakholz

Eigenschaften

Teakholz ist nicht nur wertvoll, sondern auch sehr widerstandsfähig. Es trotzt problemlos Sonne und Regen sowie Frost und Temperaturschwankungen. Daher kann es ohne Weiteres dauerhaft draussen stehen und erhält dadurch eine schöne silbergraue Patina.
Neues Teakholz kann teilweise rötliche Verfärbungen haben. Diese stammen von der Verarbeitung und verschwinden nach wenigen Wochen wieder. Im Verlauf der Zeit können sich feine Risse in der Oberfläche bilden, diese sind natürlich; das Holz bleibt weiterhin sehr stabil.

 

Reinigung und Pflege
  1. Reinigen Sie Ihre Teakmöbel am besten zweimal jährlich mit einer Bürste und mit warmem Seifen- wasser. So entfernen Sie Schmutz aus allen Poren. Alternativ können Sie Teak- oder Hartholzreiniger verwenden – dieser kann das Holz leicht aufhellen.
  2. Möchten Sie die schöne, warme Teak-Farbe langfristig erhalten? Dann reinigen Sie das Holz regelmässig mit Teaköl: Tragen Sie es mit einem Lappen oder Pinsel auf und wischen Sie das Holz nach dem Trocknen mit einem trockenen Lappen gut ab.
  3. Sobald die Möbel einmal mit Teaköl behandelt worden sind, ergrauen sie nicht mehr natürlich.
    Sie sollten mindestens einmal jährlich nachbehandelt werden.
Lagerung im Winter
  1. Teakholz kann problemlos draussen überwintern.
  2. Bereits geölte Möbel sollten davor allerdings gereinigt und nachgeölt werden.
  3. Unbehandelte Möbel sollten nur gereinigt werden.
  4. Falls die Möbel draussen stehen, ist es wichtig, dass sie leicht schräg gestellt werden, damit das Wasser ablaufen kann. So entsteht kein Frost, welcher schädlich ist.
  5. Eine Folie zum Abdecken ist hingegen nicht nötig. Frei oder unter einem Vordach steht Teakholz besser.

Metalle

Aluminium

Eigenschaften

Aluminiummöbel sind äusserst pflegeleicht und wetterfest. Darum sind sie ideal für den Aussenbereich. Sie lassen sich ganz einfach mit mildem Seifenwasser behandeln und sind rostfrei.

Lagerung im Winter
  1. Aluminium sollte im Winter geschützt und trocken aufbewahrt werden.
  2. Hüllen sollten ca. 3 cm Bodenabstand haben, sonst entsteht Kondenswasser.
  3. Am besten ist es, wenn Sie den Zustand der Möbel regelmässig kontrollieren.
Zu beachten

Falls Kratzer an der Oberfläche entstehen, können Sie diese auf Wunsch gelegentlich mit einem Pflegelackspray behandeln.

Edelstahl

Eigenschaften

Edelstahl mit einer Chromlegierung ist elegant, modern und zeitlos. Gleichzeitig aber auch beständig und langlebig. Denn die Legierung schützt den Stahl vor sehr vielen Einflüssen: Wasser, Wasserdampf, Luftfeuchtigkeit, Speise- säuren und schwachen organischen und anorganischen Säuren.

Reinigung und Pflege
  1. Edelstahl bleibt lange schön bei regelmässiger Pflege.
  2. Leichte Verschmutzungen lösen Sie am besten mit wässrigen Reinigern und anschliessend mit einem feuchten Lappen.
  3. Verwenden Sie spezielle Edelstahl-Reiniger und niemals Stahlwolle, Stahlbürsten und Reinigungsmittel, die Salzsäure oder Chlor enthalten.

 

Ist Flugrost aufgetreten?
Reiben Sie den Tisch mit Kunststoff-Faservlies (Hand-Scotch-Brite) oder Schleifpapier (nicht unter Korn 280). Schleifen Sie nur in Richtung des bestehenden Schleifbilds und tragen Sie anschliessend mit Edelstahl-Reiniger eine Schutzschicht auf.

Lagerung im Winter
  1. Lagern Sie Edelstahl im Winter geschützt und trocken – und nie luftdicht.
  2. Die Hüllen sollten immer einen Abstand von 3 cm zum Boden haben, sonst entsteht Kondenswasser.
  3. Überprüfen Sie Ihre Möbel im Winter deshalb regelmässig.

Metalle feuerverzinkt

Eigenschaften

Feuerverzinken bedeutet, dass Stahl mit rund 450 °C heissem, flüssigem Zink überzogen wird. Diese Zinkschicht schützt den Stahl sehr gut vor Korrosion. Dadurch werden Ihre Möbel witterungsbeständig.
Die Zinkschicht ist zu Beginn hellglänzend und erhält im Laufe der Zeit eine dunkle, matte Patina.

Reinigung und Pflege
  1. Die Möbel lassen sich problemlos mit einem Schwamm und klarem Wasser reinigen.
  2. Bei hartnäckigem Schmutz können Sie auch Seifen- lauge oder Spülmittel zusammen mit einer weichen Bürste verwenden – aber nie Lösungs- oder Scheuermittel.
  3. Falls rostiges Kondenswasser aus den Rohren läuft: Das ist normal. Einfach kurz die Schutzkappen abziehen, abtrocknen lassen, Korrosionsspray hineinsprühen und Schutzkappen wieder aufstecken.
Lagerung im Winter
  1. Am besten lagern Sie Ihre Möbel geschützt und trocken.
  2. Nie luftdicht abdecken, da dadurch Kondenswasser entstehen kann. Hüllen müssen immer ca. 3 cm Abstand vom Boden haben.
  3. Wenn Sie die Möbel regelmässig kontrollieren, überwintern sie bestimmt gut.

Metalle pulverbeschichtet

Eigenschaften

Das Pulverbeschichten oder die Pulverlackierung ist ein Beschichtungsverfahren, bei dem ein elektrisch leitfähiger Werkstoff (Metall) mit Pulverlack beschichtet wird. Dadurch entstehen schöne, langlebige Gartenmöbel.

Reinigung und Pflege
  1. Die Möbel lassen sich problemlos mit einem Schwamm und klarem Wasser reinigen.
  2. Bei hartnäckigem Schmutz können Sie auch Seifen- lauge oder Spülmittel zusammen mit einer weichen Bürste verwenden – aber nie Lösungs- oder Scheuermittel.
  3. Falls rostiges Kondenswasser aus den Rohren läuft: Das ist normal. Einfach kurz die Schutzkappen abziehen, abtrocknen lassen, Korrosionsspray hineinsprühen und Schutzkappen wieder aufstecken.
  4. Im Laufe der Zeit können oberflächliche Kratzer entstehen. Diese sieht man nur im Licht. Das ist normal, der Lack schützt dennoch vollständig. Sie brauchen also nicht zu befürchten, dass das Eisen darunter rostet. Aus ästhetischen Gründen können Sie die Möbel jedoch mit einer Autopolitur reinigen.
Lagerung im Winter
  1. Am besten überwintert pulverbeschichtetes Metall geschützt und trocken.
  2. Es darf nie luftdicht abgedeckt werden, da sonst Kondenswasser und später weisse Flecken entstehen.
  3. Deshalb sollten Hüllen immer ca. 3 cm Abstand zum Boden haben.
  4. Wenn Sie Ihre Möbel regelmässig kontrollieren, sollten sie gut überwintern.

Tischplatten

Fiberglas

Eigenschaften

Fiberglas ist ein glasfaserverstärkter Kunststoff. Dadurch wird er sehr beständig und wetterfest – auch bei stark schwankenden Temperaturen. Alle unsere Fiberglasplatten stammen aus Schweizer Produktion und sind vollständig rezyklierbar.

 

Reinigung und Pflege
  1. Die Tischoberfläche hat einen Lack – ganz ähnlich wie ein Auto.
  2. Am besten reinigen Sie diese Schicht regelmässig mit einem normalen Abwaschmittel und einem weichen Schwamm.
  3. Bitte verwenden Sie nie scheuernde oder kratzende Schwämme.
Lagerung im Winter
  1. Fiberglas-Tische können auch im Winter problemlos draussen stehen.
  2. Abgedeckt bleiben sie jedoch länger schön.
  3. Wichtig dabei ist, dass zwischen Tisch und Hülle mindestens 3 cm Abstand bestehen, sonst können Kondenswasser und damit Flecken entstehen.
  4. Um sicherzugehen, kontrollieren Sie Ihre Möbel am besten regelmässig.

Granittische

Eigenschaften

Granit ist ein Tiefengestein und für seine Härte bekannt. Darüber hinaus ist er UV- und frostbeständig – ideal für einen Gartentisch. Jede Platte ist ein Unikat und leicht anders gefärbt und gemasert.

Reinigung und Pflege
  1. Für die Reinigung verwenden Sie am besten ein feuchtes Tuch.
  2. Achten Sie darauf, dass Flüssigkeiten oder Rückstände sofort nass abgewischt werden.
  3. Öl-Flecken können einziehen und dunkle Stellen bilden. Diese lassen sich mit handelsüblichem Reinigungsmittel behandeln. Der Fleck verschwindet dann jedoch nicht sofort, sondern erst nach 2 bis 3 Monaten.
  4. Gehen Sie auf keinen Fall mit scharfen Reinigungs- mitteln (zum Beispiel Entkalker) an den Naturstein.
Lagerung im Winter
  1. Granit kann ohne Abdeckung überwintert werden.
  2. Falls Hüllen verwendet werden bitte folgende Punkte beachten: Immer einen Abstand von ca. 3cm vom Boden einhalten, damit die Luftzirkulation gewährleistet ist.
  3. Die Möbel regelmässig kontrollieren.

Keramiktischplatten

Eigenschaften

Porzellan-Keramik ist sowohl im Hochsommer wie auch im kalten Winter oder bei Regen beständig. Das Material nimmt praktisch keine Feuchtigkeit auf, verbiegt sich nicht und ist flecken- und UV-resistent. Mit Seifenwasser lässt es sich ganz einfach reinigen.

 

Zu beachten

Harte Schläge auf die Kanten oder Ecken können das Material verletzen. Falls Sie den Tisch im Winter mit einer Hülle abdecken, was nicht nötig ist, sollte diese mindestens 3 cm über der Tischplatte sein, damit die Luft zirkulie- ren kann.


Sitzflächen

 

Polyrattangeflechte

 

Eigenschaften

Kunststoffgeflecht- oder Polyrattanmöbel eignen sich das ganze Jahr hindurch für den Einsatz im Freien. Sie sind pflegeleicht und praktisch. Alle Lounge-Möbelgruppen sind handgeflochten und haben ein Untergestell aus Aluminium. Nur im Sommer sollten Sie aufpassen: Kunststoff reagiert lichtempfindlich. Durch starken Sonnenschein bleicht er aus und wird brüchig.

Reinigung und Pflege
  1. Lösungsmittelhaltige Produkte können die Oberfläche angreifen. Verwenden Sie stattdessen einfach Seifenwasser und ein weiches Tuch, um nach zu trocknen.
  2. Schäden durch UV-Strahlen verhindern Sie, indem Sie Ihre Möbel im Winter verstauen und im Sommer durch eine Überdachung, einen Sonnenschirm oder eine passende Abdeckhaube schützen.
Lagerung im Winter
  1. Geschützt und trocken überwintert Polyrattan am besten.
  2. Falls Sie die Möbel abdecken, sollten Sie genug Freiraum (mindestens 3 Zentimeter) zwischen Möbel und Abdeckung lassen, damit die Luft zirkulieren kann.
  3. Am besten kontrollieren Sie Ihre Möbel regelmässig.

Sonnenschutz

Eigenschaften

Unser Sonnenschirm- & Pavillon-Sortiment umfasst preiswerte Polyethylen- sowie hochwertige Polyester- Materialien mit z. T. wasserabweisender PU-Beschichtung und einem pulverbeschichteten Stahl- oder Aluminiumgestell.

Wärmestau

Ein Wärmestau kann mit einer leichten Schrägstellung des Schirmdachs verhindert werden. Die Luftzirkulation wird angeregt, weil warme Luft immer nach oben steigt.

UV-Schutzfaktor (UPF)

Sonnenschirme und Pavillons werden mit einer Etikette ausgeliefert, die den jeweiligen UV-Schutzfaktor (UPF) des Produkts angibt. Grundsätzlich haben alle unsere Sonnenschirme einen UV-Schutzfaktor von 50+.

Reinigung und Pflege
  1. Auch ein Sonnenschutz muss vor der Sonne geschützt werden, sonst bleicht die Farbe aus.
  2. Bewahren Sie ihn also bei Nichtgebrauch trocken auf.
  3. Den Polyesterbezug können Sie mit einem Lappen, Schwamm oder einer weichen Bürste und Feinwaschmittel vorsichtig reinigen.
Lagerung im Winter
  1. Ein geschützter, trockener Ort ist für Ihren Sonnen- schirm am besten zum Überwintern.
  2. Allenfalls sollten Sie ihn mit einer passenden Hülle zusätzlich vor Verschmutzung schützen.

Textilienbezüge

Eigenschaften

Textilen besteht aus Polyesterfäden, die in Kunststoff eingefasst sind. Daraus ergibt sich ein luftiges, atmungs- aktives Gewebe, das sehr gut permanent draussen stehen kann. Textilen-Bezüge sind komfortabel und leicht zu reinigen. Einzig UV-Strahlen können im Verlauf der Zeit die Weichmacher und Farbpigmente schädigen.

Reinigung und Pflege
  1. Textilen ist besonders pflegeleicht. Er lässt sich einfach feucht abwischen und ist bei starker Verschmutzung mit Wasser, Seife und feiner Bürste schnell und unkompliziert zu reinigen.
  2. Verwenden Sie nie Scheuermittel.
  3. Vermeiden Sie starke Sonneneinstrahlung: Verstauen Sie die Möbel bei Nichtgebrauch oder schützen Sie sie mit einer Überdachung oder Abdeckhaube.
Lagerung im Winter
  1. Ideal ist ein geschützter, trockener Ort.
  2. Hüllen müssen immer einen Abstand von mindestens 3 cm vom Boden haben, da sonst Kondenswasser und später Schimmel entsteht.
  3. Kontrollieren Sie Ihre Möbel in den Wintermonaten regelmässig.

Alle Tipps zum Thema Gartenmöbel