1. Startseite
  2. Garten
  3. Grills
  4. Grillzubehör
  5. Anzündhilfe + Räuchern

Anzündhilfe + Räuchern

35 Artikel gefunden

Grill anfeuern - so geht's

Sommerzeit ist Grillzeit – egal, ob auf dem Balkon, in der freien Natur oder im Garten, Grillabende sind mit das Schönste an der warmen Jahreszeit. Insbesondere wenn Sie mit Holzkohle oder Briketts grillieren möchten, benötigen Sie spezielle Anzündhilfen wie Anzündwolle oder Anzündwürfel. Diese sorgen dafür, dass das Brennmaterial richtig angezündet wird und die Glut die perfekte Temperatur erreicht, die es fürs Grillieren braucht. Bei Do it + Garden Migros können Sie geruchsarme Grillanzünder online und in den Filialen kaufen und sind beim Grillplausch auf der sicheren Seite. Erfahren Sie hier, worauf es bei Anzündmitteln ankommt.
 

Grillanzünder: Anfeuern mit System

Früher verwendete man beim Feuermachen oft Zeitungspapier als Anzündmittel. Da die Papierasche vom Wind oft aufgewirbelt wird und auf dem Grillgut landen kann, wird heute davon abgeraten. Ob ein geplanter Grillabend mit Familie und Freunden zum Erfolg wird, hängt nicht nur vom Wetter ab. Nebst einem guten Grill ist die Art und Weise, wie Sie den Grill anheizen, entscheidend. Wichtig bei allen Grilltypen ist, dass die Wärme langsam und kontinuierlich steigt und gut verteilt wird. Gasgrills haben einen eigenen Anzünder eingebaut und sind einfach in der Handhabung. Bei Holzkohlegrills ist es neben den Brenn- und Anzündmitteln auch wichtig, wie Sie beim Anzünden vorgehen. Häufen Sie die Holzkohle oder die Briketts zu einem Haufen an, verteilen Sie die Anzündhilfen darauf und benutzen Sie beim Anzünden ein langes Stabfeuerzeug.
 

Sicherheitsregeln einhalten und Unfälle vermeiden

Obwohl schwere Grillunfälle eher selten sind, ist es ratsam, sich an gewisse Vorsichtsmassnahmen zu halten. Stellen Sie sicher, dass der Grill auf einem festen und ebenen Untergrund steht und sich kein brennbares Gut in der Nähe befindet. Auch Kinder und Tiere sollten stets vom Grill ferngehalten werden. Eine detaillierte Anleitung zum sicheren Anzünden finden Sie in unserem Ratgeber.
 

Räucherzubehör: So geht's mit dem Räuchern im Smoker

Früher galt das Räuchern als eine Methode, Fleisch oder Fisch haltbar zu machen. Benötigt wurden dafür spezielle Räucheröfen. Heute können Sie mit einem herkömmlichen Gas- oder Holzkohlegrill und dem passenden Räucherzubehör kulinarische Genüsse erzeugen, bei denen Ihren Gästen das Wasser im Mund zusammenläuft. Je nach Art des Grills sind einige Besonderheiten beim Räuchervorgang zu beachten.
 

Wie funktioniert das Räuchern mit einem Smoker?

Der Smoker eignet sich perfekt für grosses Grillgut mit Garvorgängen von bis zu sechs Stunden, bei denen eine gleichmässige Temperatur zwischen 90 und 120 Grad Celsius gehalten wird. Als Räucherzubehör benötigen entweder Chips oder Chunks. Chips sind grobe Holzspäne, die Sie ungefähr 30 Minuten vor der Verwendung wässern sollten. Schliessen Sie den Grilldeckel nach dem Auflegen der Chips schnell wieder, damit eine optimale Rauchwolke entsteht. Eine Handvoll Chips erzeugt etwa 15 Minuten Rauch. Für einen stärkeren Rauchgeschmack können Sie Chips jederzeit nachlegen. Die Chips bestehen aus unbehandeltem Holz in verschiedenen «Geschmacksrichtungen». Eiche und Buche sind die beliebtesten Holzsorten zum Räuchern, weil sie sich für Fisch und Fleisch gleichermassen eignen. Lamm schmeckt mit Kirschholz-Chips besonders gut und Fisch kombinieren Sie am besten mit Mesquite.

Chunks aus unterschiedlichen Holzsorten sind grobe Holzstücke, die trocken auf die Glut gelegt werden. Sie geben Rauch gleichmässig über einen längeren Zeitraum ab und eignen sich speziell für lange Garzeiten. Doch Sie brauchen nicht unbedingt einen Smoker zum Räuchern – auch mit einem Holzkohlegrill oder mit einem Gasgrill können Sie die Chips verwenden.


Wie funktioniert das Räuchern mit einem Holzkohlegrill?

Beim klassischen Holzkohlegrill verstreut man die Räucherchips direkt auf der Glut, sobald das Fleisch oder der Fisch kurz vor dem Garpunkt ist. Dabei sollte das Fleisch die Holzchips nicht direkt berühren. Schliessen Sie dann wieder den Deckel, um das Grillgut durchräuchern zu lassen. Damit Sie den perfekten Zeitpunkt vor dem Garen nicht verpassen, sollten Sie ein Grillthermometer verwenden.
 

Wie funktioniert das Räuchern mit einem Gasgrill?

Geben Sie die nassen Räucherchips in eine spezielle Räucherbox, die Sie dann auf den Rost geben, am besten in der Nähe des Brennelements. Bitte beachten Sie, dass die Rauchentwicklung beim Gasgrill etwas länger dauert, und geben Sie die Räucherbox schon vor dem Grillgut auf den Rost. Das nötige Räucherzubehör finden Sie hier im Do it + Garden online Shop. Schliessen Sie dann den Deckel, damit sich der Rauch gut verteilen kann.

Sobald dieser austritt, können Sie das Fleisch oder den Fisch auflegen. Öffnen Sie den Deckel aber nur so kurz wie nötig.

Entdecken Sie die Vielfalt des Grillierens und Räucherns mit Grills und Räucherzubehör von Weber im Do it + Online Shop