left center right
Pflanzendoktor_Gemuese_css

 
Pflanzendoktor_Gemuese_Intro

Krankheiten und Schädlinge an Gemüse

Bestimmen Sie mit folgenden Begriffen Ihr Schadbild:
Erdraupen, Kartoffelkäfer (Coloradokäfer), Kohlweisslinge, Krautfäule, Lauchmotten, Möhrenfliegen, Raupen

Pflanzendoktor_Gemuese_1

Erdraupen

Die Erdraupen sind ca. 2–3 cm lang und fressen den Wurzelhals von jungen Gemüsesetzlingen an. Die Pflanze beginnt daraufhin zu welken und stirbt ab. Die Erdraupen sind grau mit schwarzen Längsstreifen.

Pflanzendoktor_Gemuese_2

Kartoffelkäfer (Coloradokäfer)

(an Kartoffeln, Auberginen, selten an Tomaten)

Der 10–12 mm lange, braun-gelb längsgestreifte Käfer erscheint im Mai. Er legt gelbe Eigelege in Häufchen auf die Blattunterseite. Käfer und die dicken, bis 15 mm langen, rostroten Larven fressen am Blattwerk. Bei trocken heisser Witterung erfolgt eine starke Vermehrung, die bis zu Kahlfrass führen kann.

Pflanzendoktor_Gemuese_3

Kohlweisslinge

Die Raupen des Kohlweisslings (2–3 cm) sind grüngelblich gefärbt mit schwarzen Punkten. Meistens treten Kohlweisslinge in grosser Anzahl an Kohlgewächsen auf und fressen die Blätter ab. Teilweise bleibt nur noch das Blattgerippe übrig. Die Kohlweisslinge treten ab Mai auf. Der weisse Schmetterling legt die orange-gelben Eier auf der Blattunterseite ab. Nach ein paar Tagen schlüpfen dann die Kohlweisslinge aus.

Pflanzendoktor_Gemuese_4

Krautfäule

(Kraut- und Braunfäule der Tomate, Kraut- und Knollenfäule der Kartoffel)

Sporen der epidemieartigen Krankheit werden mit Wind über weite Distanzen verfrachtet. Warmfeuchte Witterung ist eine günstige Infektionsbedingung. Auf der Blattoberfläche älterer Blätter hellgrün- gelbe, ölige Blattverfärbung. Auf der Blattunterseite ist mit der Lupe ein heller, bräunlich-violett gefärbter Pilzrasen zu erkennen. Die Flecken greifen rasch um sich und verfärben sich braun, das Blatt trocknet ein und stirbt ab. Auf Tomatenfrüchten erscheint die Haut braun und runzelig, das Fruchtfleisch hart und ungeniessbar. Abgedeckte Tomatenpflanzen sind gegen Blattnässe geschützt. Bekämpfung ist nur vorbeugend oder in frühem Stadium möglich. Befallene Blätter entfernen und gesundes Blattwerk mit einem Spritzbelag schützen. Kartoffeln können durch Pilzsporen befallen werden, die mit Regen in den Boden gelangen. Die Knolle fault bereits im Boden oder später am Lager.

Pflanzendoktor_Gemuese_5

Lauchmotten

Bis 12 mm lange, gelb-grüne Raupen mit schwarzen Punkten und braunem Kopf verursachen Frassgänge. Diese führen von der Blattspitze hinunter zum Herz und sind mit Kot verschmutzt. Sekundär kann es zu Fäulnis kommen. Es gibt 2 Generationen: Die erste Generation Raupen ist im Mai bis Juli aktiv, die zweite, meist stärkere Generation erscheint im August.

Pflanzendoktor_Gemuese_6

Möhrenfliegen

(an Karotten, Peterli, Sellerie u.a.)

Die etwa 5 mm grossen Fliegen halten sich bevorzugt in Hecken und an Waldrändern auf und fliegen nur für die Eiablage zur Wirtspflanze. Sie legen ihre Eier auf den Boden. Die Larven fressen sich entlang der feinen Seitenwurzeln zur Hauptwurzel, wo sie kotgefüllte Bohrgänge hinterlassen. Befallene Karotten oder Sellerie sind schlecht lagerfähig. Es gibt 2 Generationen pro Jahr. Eiablagen im Mai/Juni und im August/September.

Pflanzendoktor_Gemuese_7

Raupen

(auf verschiedenen Gemüsearten)

Die Larvenstadien (Raupen) verschiedener Schmetterlinge, Falter und Mücken fressen am Gemüse. Die ausgewachsenen Insekten legen ihre Eier auf die «Gastpflanze» ab, daraus schlüpfen erst Jungraupen, die dann durch Nahrungsaufnahme bis 4 cm lang werden können. Besonderes Kennzeichen der Raupen sind 4–8 Bauchfüsse. Beim Frass ganzer Blattwerke hinterlassen sie ihren dunklen Kot. Behandlungen gegen die Jungraupen sind am erfolgreichsten, zudem ist der Schaden in diesem Zeitpunkt noch am geringsten.

Pflanzendoktor_Gemuese_linie

Empfohlene Pflanzenschutzmittel

Pflanzendoktor_Gemuese_Linkteaser

Unser Ratgeber Pflanzendoktor im Überblick


comp_ratgeber_pflanzendoc_allg_krankheiten_banner
comp_ratgeber_pflanzendoc_allg_krankheiten_imagemap
Infos und Tipps Prospekt
comp_ratgeber_pflanzendoc_allg_krankheiten_teaser