left center right
Ratgeber_Malen_Dispersionen_css

 
Ratgeber_Malen_Dispersionen_Intro

Mit frischer Farbe ans Werk – Wohnräume neu gestalten



Eine moderne Wandfarbe verleiht Ihren Räumen ein ganz neues Ambiente. So bringen Sie frischen Wind in Ihre vier Wände. Nach einigen Vorbereitungen gelingt die Arbeit ganz leicht: Sie sollten die Wände im Vorfeld gut reinigen und ausserdem Berechnungen anstellen, wie gross die zu streichende Fläche im Raum ist. Dann können Sie sich, mit den nötigen Utensilien ausgestattet, direkt ans Werk machen und Ihren Räumlichkeiten einen neuen Anstrich verleihen. Verteilen Sie die hochwertigen Farben gleichmässig auf den Wänden, um ein optimales Ergebnis zu erhalten. Wählen Sie aus unserem breiten Angebot Farben nach Ihrem Geschmack. Auch Hobbyhandwerkern gelingen mit den hochwertigen Produkten einmalig schöne Ergebnisse.

Ratgeber_Malen_Dispersionen_Vorkontrolle

Vorkontrolle Wände und Decken

Wischprüung
Wischen Sie mit der Hand über die zu streichenden Wände oder Decken. Bei sandigem oder kreidigem Abrieb sollten Sie den Untergrund vorab mit einem Tiefgrund verfestigen.
Saugfähigkeit
Drücken Sie einen feuchten Schwamm auf die zu streichende Oberfäche. Zieht das Wasser sehr schnell ein, sollten Sie den Untergrund mit einem Tiefgrund vorbehandeln. Grundsätzlich sind verschmutzte Flächen zu reinigen.

 

Klebebandtest
Speziell bei Altanstrichen sollten Sie vorab die Festigkeit des alten Anstrichs prüfen. Bleiben Bestandteile des Altanstrichs auf dem Klebeband haften, sollten Sie diese sorgfältig entfernen. Anschliessend die Fläche mit einem Tiefgrund verfestigen.

 

Wände und Decken streichen

1. Grundieren
Die Grundierung wird gleichmässig mit einer Deckenbürste aufgetragen. Nach der Trocknung über Nacht kann mit dem Anstrich begonnen werden.
2. Mit Ecken und Kanten anfangen
Immer zuerst die Ecken und Kanten mit einem Flächenstreicher oder einer kleinen Rolle streichen. Um Übergänge zu vermeiden, die Farbe „nass in nass“ auftragen. Generell sollte mit den Decken begonnen werden.

 

3. Farbe auftragen
Mit einem Farbroller wird die Farbe zunächst vertikal, danach horizontal und nochmals vertikal aufgetragen und verteilt. Rollen Sie die Farbe anschliessend immer gleichmässig in eine Richtung ab.

 

Fassaden streichen

1. Tiefgrund aufragen
Um den Untergrund zu verfestigen, wird zunächst mit einer Deckenbürste ein Tiefgrund bzw. Fassadengrund aufgetragen. Über Nacht trocknen lassen.
2. Zwischenanstrich auftragen
Immer zuerst die Ecken und Kanten mit einem Flächenstreicher oder einer kleinen Rolle streichen. Um Übergänge zu vermeiden, die Farbe „nass in nass“ auftragen. Generell sollte mit den Decken begonnen werden.

 

3. Schlussanstrich auftragen
Je nach Temperatur und Feuchtigkeit kann der Schlussanstrich zwischen 6 und 24 Stunden nach vollständiger Durchtrocknung erfolgen. Die Ausführung erfolgt wie der Zwischenanstrich.

 

Ratgeber_Malen_Dispersionen_Spezialprodukte

Unsere Spezialprodukte

 

Pro Fassaden Weiss

Hoch wetterbeständige Siliconharz-Fassadenfarbe für dauerhaften Schutz im Aussenbereich. Durch Silicon-Zusatz stark wasser- und schmutzabweisend, sodass Pilz und Algenbefall stark reduziert wird. Weiss, matt. 10 l reichen für ca. 60–68 m² mit einem Anstrich.

 

Silikat Wandfarbe

Hochdeckende Innenwandfarbe nach SN EN 13 300; Deckvermögen Klasse 1 bei 7 m²/Liter, Nassabriebbeständigkeit Klasse 3, matt. Für Allergiker geeignet, da ohne Konservierungsmittel. 5 l reichen für ca. 30–38 m² mit einem Anstrich.
Ratgeber_Malen_Dispersionen_Berechnung

Berechnung von Wand‐ und Deckenflächen

 

Berechnung
Die zu streichende Fläche eines Raums lässt sich sehr einfach anhand folgender Formel ermitteln:

Raumumfang (A+B+C+D) x Raumhöhe (E)
+ Deckenfläche (A x B)
‐ Fensterflächen (H x I)
‐ Türflächen (F x G)

Die Reichweitenangaben sowie Verarbeitungshinweise auf den Gebinden sollten mit berücksichtigt werden.

 

Farbwirkung im Raum

Raumhöhe
Helle Decken lassen den Raum höher wirken. Eine dunkel gestrichene Decke lässt Räume niedriger erscheinen.

Raumtiefe
Helle Töne verleihen dem Raum mehr Weite. Besonders für kleine Räume zu empfehlen. Dunklere, warme Töne verkleinern optisch den Raum.

Ratgeber_Malen_Dispersionen_Produkteuebersicht

Produkteübersicht und Anwendungsbereiche

Weiss für alle Wände und Decken

 

Normal deckend,
matt

Gut deckend,
matt

Hochdeckend,
matt
Beste Deckkraft,
matt
Beste Deckkraft,
seidenglänzend
Deckvermögen
bei 7 m² / l

Klasse 2 (von 4)

Klasse 2 (von 4)

Klasse 1 (von 4)

Klasse 1 (von 4)

Klasse 2 (von 4)
Nassabrieb-
beständigkeit

Klasse 4 (von 5)

Klasse 3 (von 5)

Klasse 3 (von 5)

Klasse 2 (von 5)

Klasse 1 (von 5)
Glanzgrad
matt
matt
matt
matt
seidenglanz
Maximale Korngröße

fein

fein

fein

fein

fein






Anwendung



Für gering beanspruchte Wände und Decken wie z.B. Keller- und Abstellräume

Für Renovierungs-
anstriche auf normal beanspruchten Wänden und Decken wie Schlafzimmer, Party- und Hobbyräume


Für Erstanstriche und stark beanspruchte Wände und Decken wie z.B. Wohn- und Esszimmer
Für Wände und Decken mit höchsten Ansprüchen wie z.B. Spiel- und Kinderzimmer, Büroräume, Flure, Treppenhäuser
Für Wände und Decken mit höchsten Ansprüchen wie z.B. Spiel- und Kinderzimmer, Büroräume, Flure, Treppenhäuser
Klasse 1 erfüllt die höchsten Qualitätskriterien.
Ratgeber_Malen_Dispersionen_Teaser

Weitere Ratgeber zum Thema Malen: